CHEMISCHE BESTÄNDIGKEIT UND KORROSIONSSCHUTZEIGENSCHAFTEN

CHEMISCHE BESTÄNDIGKEIT UND KORROSIONSSCHUTZEIGENSCHAFTEN DES MIT DEN PENETRON-MATERIALIEN BEHANDELTEN BETONS
 
Bezeichnungen:                        
 + keine zerstörende Wirkung des Mediums
+/- schwache Aggression des Mediums
- Aggression des Mediums vorhanden
 
1 Stickstoffsäure 2%- 40% aggressiv -
 
2 Aluminiumkaliuma-laun Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Sulfat- Einwirkung+
 
3 Tierische Fette (Ham- melfett, Schweinefett usw.) für feste Fette - langsam  zerstörende Wirkung, für flüssige (geschmolzene) Fette – Intensivierung der  Zerstörung +
 
4 Ammoniumbisulfat aggressive  Einwirkung. Beeinträch- tigung der Armatur durch Poren und Rissen im Beton +
 
5 Natriumbisulfat aggressiv + / -
 
6 Kaliumbichromat aggressiv +
 
7 Borsäure schwache  aggressive  Wirkung +
 
8 Bromide oder Broniat zerstörende Wirkung der Dämpfe.  Zerstörende Wirkung der Bromide- Lösungen, die die  Bromwasserstoff- säure enthalten+
 
9 Braunkohlenteeröl schwache  aggressive  Wirkung +
 
10 Stearylbutin schwache  aggressive  Wirkung +
 
11 Abgase Zerstörung des frisch aufgebrachten Betons ist  möglich +
 
12 Gaswasser (CO2) schwache  aggressive  Wirkung +
 
13 Kaliumhydroxid aggressiv + / -
 
14 Natriumhydroxid aggressiv + / -
 
15 Glycerin schwache  aggressive  Wirkung +
 
16 Glukose schwache  aggressive  Wirkung +
 
17 Huminsäure schwache  aggressive  Wirkung +
 
18 Gerbsäure schwache  aggressive  Wirkung +
 
19 Gerbbrühe aggressiv +
 
20 Rauchgase Thermozerstörung unter Einwirkung der Heissgase (100-400°C).  Schwache  aggressive  Wirkung von den abgeküh- lten Gasen, die die  Sulfat- und Chlorid- Verbindungen enthalten +
 
21 flüssiges Ammoniak zerstörende Wirkung  falls Ammonium- salze enthalten sidn +
 
22 Ascheschädliche Wirkung im feuchten Zustand, wenn die  Sulfat- und Sulfid- Verbindungen entstehen +
 
23 Jod schwache  aggressive  Wirkung +
 
24 Natriumkarbonat aggressiv +
 
25 Rizinusöl aggressiv +
 
26 Alaun s.  Aluminiumkaliumalaun +
 
27 Kresol schwache  aggressive  Wirkung  falls Phenol vorhanden +
 
28 Maschinenöl schwache  aggressive  Wirkung  falls Fettöle  vorhanden +
 
29 Mandelöl schwache  aggressive  Wirkung +
 
30 Milchsäure schwache  aggressive  Wirkung +
 
31 Meerwasserzerstörende Wirkung auf den Beton mit der ungenügender  Beständigkeit gegen Sulfate, Beeinträchtigung der  Beton- bewehrung durch Poren und Rissen im Beton +
 
32 Ameisensäure schwache  aggressive  Wirkung + / -
 
33 Ammoniumnitratzerstörende Wirkung. Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton + / -
 
34 Magnesiumnitrat schwache  aggressive  Wirkung +
 
35 Natronsalpeter schwache  aggressive  Wirkung +
 
36 Gemüse schwache  aggressive  Wirkung +
 
37 Olivenöl schwache  aggressive  Wirkung +
 
38 Schlachtbetrieb- Abfalle zerstörende Wirkung von organischen Säuren +
 
39 Ammoniakdämpfe Kann die Zerstörung des Frischbetons  verursachen oder den Metall durch die Pore des frisch aufgebrachten Betons  beeinträchtigen +
 
40 Beize negative Wirkung auf  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton +
 
41 Schwefelsäure bis 10% starke  aggressive  Wirkung +
 
42 Schwefelsäure 10% - 93% starke  aggressive  Wirkung -
 
43 Schwefligsäure starke  aggressive  Wirkung -
 
44 Schwefelwasserstoff Beim  Zusammenwirken mit Wasser und Thionenbakterien bildet  Schwefelsäure, die den Beton zerstört+ / -
 
45 Silofutter starke  aggressive  Wirkung von Essig- , Öl-, Milchsäuren, seltener – von  Säu- renenzymen +
 
46 Schmieröl schwache  aggressive  Wirkung  falls Fettöle  vorhanden +
 
47 Salzsäure 10% starke  aggressive  Wirkung,   negative Wirkung auf  Betonbewehrung +
 
48 Salzsäure 30% starke  aggressive  Wirkung,   negative Wirkung auf  Betonbewehrung + / -
 
49 Abwässer aggressiv +
 
50 Kobaltsulfat Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Sulfate +
 
51 Aluminiumsulfat, mehr als 5% zerstörende Wirkung. Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton + / -
 
52 Aluminiumsulfat, weniger als 5% zerstörende Wirkung. Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton +
 
53 Ammoniumsulfat zerstörende Wirkung. Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton + / -
 
54 Eisensulfat II Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Sulfate +
 
55 Eisensulfat III aggressiv +
 
56 Kalziumsulfat Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Sulfate +
 
57 Magnesiumsulfat Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Sulfate +
 
58 Kupfersulfat Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Sulfate +
 
59 Natriumsulfat aggressiv +
 
60 Nickelsulfat Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Sulfate +
 
61 Ammoniumsulfid aggressiv + / -
 
62 Kupfersulfid Zerstörung im Fall ungenügender  Beständigkeit des Betons gegen Kupfer- sulfate +
 
63 Natriumsulfid aggressiv +
 
64 Ammoniumsulfit aggressiv + / -
 
65 Natriumsulfit zerstörende Wirkung falls Natriumsul- fate vorhanden +
 
66 Ammoniumsuper- phosphat zerstörende Wirkung. Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton + / -
 
67 Ammoniumthiosulfat aggressiv + / -
 
68 Kohle die aus Kohle freiwerdenden Sulfide können bis Schwefelsäure oder Eisensul- fat oxydieren  +
 
69 Essigsäure bis 30% schwache  aggressive  Wirkung + / -
 
70 Phenol schwache  aggressive  Wirkung +
 
71 Formalin s.  Formaldehyd
 
72 Formaldehyd (37%) schwache  aggressive  Wirkung von der  Ameisensäure, die in der Lösung entsteht + / -
 
73 Natriumphosphat (monobasisch) schwache  aggressive  Wirkung
 
74 Phosphorsäure 10% schwache  aggressive  Wirkung
 
75 Phosphorsäure 85% schwache  aggressive  Wirkung + / -
 
76 Fruchtsafte zerstörende Wirkung verursacht durch Säure und Zucker
 
77 Fluorammonium schwache  aggressive  Wirkung
 
78 Flußsäure 10% starke  aggressive  Wirkung,  Zerstörung der Betonbewehrung + / -
 
79 Flußsäure 75% starke  aggressive  Wirkung -
 
80 Chlor schwache   zerstörende Wirkung auf feuchten Beton +
 
81 Ammoniumchlorid schwache aggressive  Wirkung,  nega- tive Wirkung auf Betonbewehrung +
 
82 Chlorkaliumfalls  Magnesiumchlorid vorhanden – negative  Wirkung auf die Betonbe- wehrung durch Poren und Rissen im Beton +
 
83 Kalziumchlorid Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton. Kor- rosion der Bewehrung kann durch lokale Zerstörungen verursacht werden+
 
84 Magnesiumchlorid schwache zerstörende Wirkung,negative  Wirkung auf die Betonbewehrung +
 
85 Kupferchlorid schwache  aggressive  Wirkung +
 
86 Natriumchlorid Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton +
 
87 Chlorwasser s. spezielle Chemikalien:  unterchlorige Säure,  Sodahypochlorit usw.
 
88 Quecksilberchlorid I schwache  aggressive  Wirkung +
 
89 Quecksilberchlorid II schwache  aggressive  Wirkung +
 
90 unterchlorige Säure 10% schwache  aggressive  Wirkung +
 
91 Chromsäure (v. 5% bis 60%) Beeinträchtigung der  Betonbewehrung durch Poren und Rissen im Beton +
 
92 Chromlösungen schwache  aggressive  Wirkung +
 
93 Ammoniumzyanid schwache  aggressive  Wirkung +
 
94 Natriumzyanid schwache  aggressive  Wirkung +
 
95 Zyankali schwache  aggressive  Wirkung +
 
96 Bergwässer, Abfall zerstörende Wirkung von Sulfiden, Sulfaten, Säuren. Negative  Wirkung auf die Betonbewehrung  durch Poren und Rissen im Beton +
 
97 Schlacken sind schädlich im feuchten Zustand, wenn Sulfide und Sulfate  entstehen +
 
98 Äthylenglykol schwache  aggressive  Wirkung +